Ärztliche Weiterbildung

Zusatzbezeichnung Naturheilverfahren

Der Lehrstuhl für Naturheilkunde und Integrative Medizin der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung der Universität Duisburg-Essen unter Leitung von Prof. Dr. med. Gustav Dobos führt die Zusatzweiterbildung Naturheilverfahren durch. Die Teilnehmer*innen profitieren von neuesten Forschungsergebnissen und einem hohen Praxisbezug.

Zum Erwerb der Zusatzbezeichnung sind vier Kurse mit insgesamt 160 Unterrichtseinheiten sowie eine 12-wöchige Praxis-Hospitation bei weiterbildungsermächtigten Ärzt*innen erforderlich. Die Praxis-Hospitation ist durch 80 Stunden Fallseminar einschließlich Supervision ersetzbar.

Durch das stationäre und teilstationäre Umfeld und die angegliederte Ambulanz für Naturheilkunde, Traditionelle Chinesische Medizin und Traditionelle Indische Medizin wird eine große Praxisrelevanz geboten. Die Praxisanteile werden anwendungsnah vermittelt und ergänzt durch Fallberichte aus dem klinischen Alltag.

Mit den neuesten Forschungsprojekten und -ergebnissen des angegliederten Stiftungslehrstuhls erhalten die Teilnehmer*innen aktuelles Wissen über die Naturheilkunde.

Neben den klassischen naturheilkundlichen Themen wie Phytotherapie, Hydrotherapie, Ernährung, Bewegung und der modernen naturheilkundlichen Ordnungstherapie bzw. Mind-Body-Medizin sind komplementärmedizinische Verfahren wie Neuraltherapie, Schröpfen, Blutegel und weitere ausleitende Verfahren in die Ausbildung integriert.

Die Kurse und Fallseminare zur Erlangung der Zusatzbezeichnung Naturheilverfahren sind von den Ärztekammern in Deutschland anerkannt. Die Prüfung zur Erlangung der Zusatzbezeichnung wird von der jeweiligen Ärztekammer abgenommen.

  

Hier geht es zur Anmeldung